Detox für die Seele

detox

Wenn jetzt im Frühling die Autos wieder in Kolonnen zur Waschanlage rollen, die Menschen in Scharen in die Gartencenter einfallen und voller Frühlingsgefühle die Modehäuser plündern, dann ist das der Beginn einer leidenschaftlichen Zeit: Allerorten wird gereinigt, verschönt und gestärkt. Auch in und am Körper. „Detox!“ heißt die Devise: Entgiften, Reserven auffüllen, dem Immunsystem etwas Gutes tun.

Wer in dieses Programm auch seine Seele einbezieht, wer seine Gedanken sortiert, Gefühle entstaubt und Gewohnheiten hinterfragt, der kann sich darüber freuen, noch zusätzliche überflüssige Pfunde loszuwerden: Nämlich die, die er im Alltag schwer auf seinen Schultern trägt.

Die vielen Dinge, die im Alltag balanciert werden wollen, aber eigentlich nur Energie kosten ohne positiven Gegenwert. Das kann ein alter Frust sein, den wir nicht loswerden, der übliche Kampf mit dem inneren Schweinehund oder Schuldgefühle, die wir nicht mehr haben wollen.

Im Frühling strotzen wir vor Lebenslust! Wir hungern nach Leben und Erlebnis! Wir fühlen die Energie, die in uns steckt, zu diesem Zeitpunkt im Jahr am stärksten und einfach pur! So soll das Leben sein! – Und damit es auch so bleibt, ist es wichtig, sich bewusst gegen alles zu wappnen, was diese Kraft „vergiften“ kann: Belastende Beziehungsmuster, Energiesauger im Job, Unerledigtes, hinderliche Gewohnheiten, Zukunftssorgen und einschränkende Einstellungen.

Ob „Seelen-Detox“, „Frühlingsputz“ oder „Reflexion“ – nennen Sie es wie Sie wollen! Wichtig ist es, potentielle „Krankheitserreger“ rechtzeitig zu erkennen, sich von negativen Einflüssen zu befreien und den positiven Energiespendern viel Kraft und Raum zu geben! Dafür unterstützende Gespräche mit einem Personal Coach als „Detox-Guide“ zu führen, könnte wie eine „seelische Vitaminspritze“ wirken.

detox your life!

Nikola Meyerhoff