Führungskräfte mit Angst. Oft unbemerkt. Versteckt. Implodiert.

Führungskräfte, Leader, Präsidenten, Superstars, Könige: allesamt furchtlos und unerschütterlich? Nur im Märchen! Im ganz normalen Leben ist selbst der „stabilste“ Souveränitäts-Panzer angreifbar. Sexuelle Probleme, finanzielle Sorgen, Versagensgefühle und jetzt auch noch die Panik vor einem kleinen Virus mit gigantischen Folgen: Angst findet auch die winzigsten Lücken des ausgefeiltesten Abwehrsystems, setzt sich fest und breitet sich (oft unbemerkt) aus. Das Grauen gärt wie der schimmelige Saft im Kühlschrank vor sich hin. Bis die Verpackung platzt, der Behälter explodiert, das Kartenhaus in sich zusammenfällt.

Führungskräfte müssen zu jeder Zeit jede Situation unter Kontrolle haben? Geht nicht! Aber sie müssen ihre Flotte auch in unruhigen Gewässern zum Ziel lenken. Und das Steuer des eigenen Schiffs auch dann fest in der Hand und den Kompass im Blick behalten, wenn die Wetterlage turbulent und die Sicht schlecht ist!

Achtung: Zwischen beiden Ansichten gibt es tonnenschwer wiegende Unterschiede, die Sie Ihr Leben kosten können!

Also was tun? Klar Schiff machen. Die Flotte und den eigenen Kahn auf Kurs bringen. Weniger Energie ins Verstecken investieren, mehr Kraft für das Vorwärtskommen haben. Und das Potenzial der Angst als Booster einsetzen: Die Kraft, die Sie bisher gebremst hat, für Ihre Ziele nützen. Ihr Potenzial ausschöpfen. PS auf die Straße bringen. Damit kennen sich Führungskräfte aus. Beim Ausmisten und Ballast Abwerfen helfe ich.